Feburo®

Feburo®

Feburo® enthält den Wirkstoff Febuxostat.

Feburo® wird zur Behandlung von Gicht angewendet, die mit einem Harnsäure (Urat)-Überschuss im Körper zusammenhängt.

Feburo® wird bei Erwachsenen angewendet.

Bei manchen Menschen häuft sich die Harnsäure im Blut an und kann Konzentrationen erreichen, die so hoch sind, dass Harnsäure unlöslich wird. Wenn dies passiert, können sich in  Gelenken und Nieren sowie deren Umgebung Uratkristalle bilden. Diese Kristalle können plötzlich schwere Schmerzen, Rötung, Wärmegefühl und Gelenkschwellung (bekannt als Gichtanfall) verursachen. Unbehandelt können sich größere Kristallablagerungen, die als Gichtknoten bezeichnet werden, in den Gelenken und deren Umgebung bilden. Diese Gichtknoten können Gelenke und Knochen schädigen.

Feburo® wirkt, indem es die Harnsäurekonzentration im Blut senkt. Wenn man die Harnsäurekonzentration durch die 1 x tägliche Einnahme von Feburo® niedrig hält, wird die Kristallbildung verhindert und auf diese Weise mit der Zeit eine Minderung der Beschwerden erreicht. Wird die Harnsäurekonzentration über eine ausreichend lange Zeit niedrig gehalten, kann dies auch ein Schrumpfen der Gichtknoten bewirken.

Feburo® 120 mg-Filmtabletten werden auch angewendet, um hohe Harnsäurekonzentrationen im Blut zu behandeln und vorzubeugen. Diese können auftreten, wenn mit einer Chemotherapie gegen Blutkrebs begonnen wird. Bei einer Chemotherapie werden Krebszellen zerstört, wodurch die Harnsäurekonzentration im Blut steigt, wenn die Bildung von Harnsäure nicht verhindert wird.

Feburo® Gebrauchsinformation, Stand 02.2020

Produktdetails

Wirkstoff: Febuxostat

Wirkstärke Packungsgröße Darreichungsform Aussehen
80 mg 10, 30 Stk. Filmtabletten
120 mg 10, 30 Stk. Filmtabletten
 
 

Ärzte / Apotheker Login

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des österreichischen Arzneimittelgesetzes bestimmte weiterführende Informationen ausschließlich für medizinische Fachkreise zugänglich sind.